Origami

Esskultur

Sprache & Kalligraphie

Teezeremonie

Reisen

Ikebana

Veranstaltungshinweise

 

WORLD ARTÉ PROJECT 2016: MUSIK IN DER KUNST

Zeichnungen von Kindern aus Japan (Matsusaki), Italien (Velletri) und Deutschland (IGS Kronsberg, Hannover)

Datum: 27.08. – 29.09.2016

Ort: Stadtteilzentrum Krokus, Thie 6 (2. Stock)
30539 Hannover Kronsberg

> Flyer: Link PDF


 Hiroshima Salon

Der Hiroshima Salon weilt wieder in Hannover und Gastgeberin Sachiko Hara stellt diesmal die Beziehung von Hannover und seinen Partnerstädten Hiroshima und Poznan in den Mittelpunkt. Toshihiko Hayashi, ein Überlebender der Atombombe, hat den Gedanken der Partnerstädte aufgegriffen und entsprechend häufig auch Poznan besucht. Sein Anliegen: Das Weitertragen des Friedensappells, des Gedankens und der Geschichte Hiroshimas über alle weiteren Partnerstädte einer Partnerstadt – bis hin zur weltweiten Verbreitung. Natürlich werden wie immer Grüner Tee und Sushi gereicht und die größte japanische Karaokeshow mit Cosplayern und Japaner*innen sorgt für entsprechendes musikalisches und authentisches Flair am Abend. Herzlich willkommen!

Datum: 02.10. um 20:00 Uhr

Ort: Cumberlandsche Galerie

> Weitere Informationen: Link


Samstag, 19.11.2016

ORIGAMI-WORKSHOP

mit Petra Betscher, Origami Deutschland-Verein zur Förderung des Papierfaltens e. V.

Seit vielen Jahrhunderten erfreut die Kunst des Papierfaltens Groß und Klein. Petra Betscher zeigt, dass es noch Vieles zu entdeckten gibt, wenn es um die gefalteten Kunstwerke geht. Und nicht nur das: man kann mit den gefalteten Figuren, Tieren und geometrischen Formen sogar ein Theaterstück kreieren!

Machen Sie mit!

Wo: In den Räumlichkeiten der Rega BusinessCenter
GmbH, Frau Dagmar Schmidt,

Schierholzstr. 27, 30655 Hannover

Dauer: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Kosten: 5,-- € für Mitglieder / 8,--€ für Nichtmitglieder

Gesonderte Anmeldung (bitte Anmeldebogen ausfüllen und zurückschicken!)

> Anmeldung: Link PDF

 

Flaggen für den Frieden und gegen Atomwaffen

Aus Anlass des fünften Flaggentages der "Mayors for Peace" hat Oberbürgermeister Stefan Schostok am 8. Juli 2016 vor dem Neuen Rathaus mit dem Hissen der Flagge des weltweiten Bündnisses der "Bürgermeister für den Frieden" ein sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen gesetzt. In zahlreichen Städten appellieren die Bürgermeister mit dieser Aktion an die Staaten der Welt, Atomwaffen endgültig abzuschaffen. Nach einer aktuellen Forsa-Umfrage sprechen sich 93% der Bundesbürger für ein völkerrechtliches Verbot der Atomwaffen aus, weitere 85% der befragten Erwachsenen befürworten zudem einen Abzug der auf deutschem Boden gelagerten Atomwaffen der USA.

Mayorsforpeace 400

Foto: Der Flaggentag findet jedes Jahr am 8. Juli statt. © LHH (Neue Medien)

Oberbürgermeister Schostok erklärt: "Wir, die Bürgermeister für den Frieden, sind sehr besorgt, dass immer noch rund 16.000 Atomsprengköpfe auf der Welt existieren. Einer Welt, die zunehmend von zahllosen gewalttätigen Konflikten, kriegerischen Auseinandersetzungen und Terrorismus geprägt ist. Einer Welt, die aus den Fugen zu geraten scheint. Vor dem Hintergrund der geplanten Stationierung neuer, technisch aufgerüsteter Atomwaffen in Europa ist es daher umso wichtiger, am heutigen Flaggentag auf das Ziel einer atomwaffenfreien Welt hinzuweisen. Mit dem Hissen der Mayors for Peace-Fahne vor unserem Rathaus appellieren wir zugleich an die Regierungen der Welt, sich aktiv und ernsthaft an den OEWG-Gesprächen über nukleare Abrüstung zu beteiligen. Lassen Sie uns gemeinsam das Jahr 2016 zu einem Jahr mit bedeutenden Fortschritten in der weltweiten nuklearen Abrüstung machen!"

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

> Website Stadt Hannover: Link.

> Website "Mayors for Peace": Link

Kontakt

> Zum Kontaktformular gelangen Sie hier: Link

Mitgliedschaft

> Weitere Informationen finden Sie hier: Link

Impressum

> Weitere Informationen finden Sie hier: Link